Scheune in Kirberg abgebrannt: 250.000 Euro Schaden

Ein Feuer hat gestern in Kirberg eine Scheune mit zahlreichen landwirtschaftlichen Geräten vernichtet. Um 15.30 Uhr war ein Angestellter auf dem Birkenhof mit dem Umlagern der Rundballen beschäftigt, als er plötzlich Feuer an einem davon bemerkte. Der Mann versuchte noch, den Brand mit einem Feuerlöscher einzudämmen, musste jedoch bald aufgeben. Auch die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass die Scheue total niederbrannte. Neben dem Gebäude und den rund hundert Ballen wurden noch ein Mähdrescher, ein Traktor, weiter landwirtschaftliche Geräte und die Photovoltaikanlage auf dem Dach vernichtet. Allerdings konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden. die Polizei geht von Selbstentzündung des Heus aus und schätzt den Schaden auf 250.000 Euro.

Auf dem Kirmesplatz in Mengerskirchen hat in der vergangenen Nacht kurz vor 1.30 Uhr ein 17-Jähriger aus Waldbrunn einen Faustschlag ins Gesicht abbekommen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wer Hinweise auf den täter geben kann, sollte unter 06431/91400 Kontakt zur Polizei aufnehmen.

An mehreren Orten in der Region haben Vandalen ihre schlechte Laune an Gegenständen ausgelassen. Im Verlauf des Freitags wurde in Langendernbach im Hauser Weg, an einem Schaukasten der Feuerwehr die Scheiben eingeschlagen. Gestern wurden um 18.30 Uhr in der Beringstraße in Limburg an vier Autos sämtliche Reifen zerstochen. In Niederhadamar beobachtete gestern um 19 Uhr eine Anwohnerin, wie in der Mainzer Landstraße zwei Männer die Scheiben an einem Buswartehäuschen einschlugen. Bei den Tätern handelt es sich um zwei Bewohner von Hadamarer Stadtteilen. Sie waren 27 und 33 Jahre alt und erheblich betrunken. Die Polizei schnappte sie noch am Tatort und nahm sie zur Ausnüchterung mit.
untergebracht.

Deutlich über das übliche Maß hinaus war ein Autofahrer betrunken, den die Polizei in der vergangenen Nacht um 0.20 Uhr in Limburg aus dem Verkehr gezogen hat. Zunächst fuhr ein Audi mit bulgarischem Kennzeichen mit hoher Geschwindigkeit an einem Streifenwagen vorbei. Der Fahrer bog dann in die Ste.-Foy-Straße ein und parkte fast noch im Kreuzungsbereich der Straße „Am Zehntenstein“. Nachdem die Polizisten ihn zur Rede gestellt hatten, gelang es dem Fahrer nur unter großen Schwierigkeiten, aus dem Auto zu steigen. Zum pusten in den Alkohol-Schnelltester war er überhaupt nicht in der Lage, so dass er zur Blutentnahme mit auf die Polizeiwache kommen musste.

Ebenfalls Alkohol war heute am frühen Morgen bei einem Unfall in Frickhofen im Spiel. Dort war in der Bahnhofstraße ein Rollerfahrer gestürzt, wohl wegen seiner Trunkenheit und zu hohen Tempos. Dabei rutschte er noch gegen ein entgegenkommendes Auto, was ihm leichte Verletzungen einbrachte.

In der vergangenen Nacht wurde in Hadamar am Elbbachufer ein Auto aufgebrochen. Durch die eingeschlagene Fensterscheibe an der Beifahrerseite gelangte der Autoknacker in den Wagen, wo er das CD-Radio sowie die gesamte Lüftungsanlage ausbaute.

Der vollständige Polizeibericht Limburg-Weilburg kann auch heute wieder hier nachgelesen werden.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s