Kostenexplosion am Seltersbrunnen


Flattr this
Um fast 390.000 Euro wird die Sanierung und Umgestaltung des alten Mineralwasserbrunnens in Niederselters teurer als geplant und die Gemeinde Selters wird diese Kosten übernehmen. Das beschloss die Gemeindevertretung gerade mit dem Stimmen von CDU und SPD, bei fünf Enthaltungen aus dem Lager der Wählergruppen. Im einzelnen teilen sich die Mehrkosten auf in 70.000 Euro, die das umliegende Baugebiet teurer wird, 67.000 Euro für die Einrichtung der Kinderkrippe, 150.000 Euro, die am Brunnengebäude als Arbeitsleistung des Bauhofs eingeplant waren, letztlich aber nicht erbracht werden konnte, und noch einmal 98.000 Euro, um die auch die übrigen Gewerke am Brunnegebäude teurer als geplant ausgefallen sind. Dazu weiter oben im Blog auch ein Kommentar.

Außerdem beschloss die Gemeindevertretung ein Konzept für die Renovierung der alten Schule in Münster. 166.000 Euro soll dieses erste größere Projekt der Dorferneuerung in dem Ortsteil kosten. Vor allem soll ein Jugendraum angebaut und das im Haus vorhandene Dorfmuseum neu geordnet werden. Darüber hinaus soll das Gebäude insgesamt renoviert werden.

Auch die Vernichtung von nicht ausgezählten Briefwahlstimmen bei der jüngsten Kommunalwahl, die hessenweit Aufsehen erregt hat, war ein Thema. Die Gemeindevertretung legte fest, dass die Briefwähler in Eisenbach, Münster und Haintchen am 21. August erneut wählen müssen.

Schließlich will Selters sich Gedanken machen, wo auf seinem Gebiet in Zukunft Windkraftanlagen gebaut werden dürfen. Bislang gibt es keine Vorrangflächen. Nun sollen sich zunächst die Ausschüsse des Gemeindeparlaments und dann ein beauftragtes Gutachterbüro damit befassen.

Eine ausführliche Berichterstattung folgt demnächst im WT.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Kommunalpolitik, Kommunalwahl 2011, Selters (Taunus) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s