In Hadamar ist im Sommer viel los

Heute mal ein bisschen was aus meiner ehrenamtlichen Arbeit für das Stadtmarketing in Hadamar. Schaut euch den Veranstaltungkatalog einmal an. Vielleicht ist für den einen oder anderen Blogleser ja ein interessanter Temin in Hadamar dabei:

Auch der Rosengarten auf dem Herzenberg fürgt sich in den „Sommer im Hadamarer Land“ ein. Das Rosenfest am 19. Juni ist ein Bestandteil der Veranstaltungsreihe.Der „Sommer im Hadamarer Land“ geht in die dritte Runde. Wieder haben sich Vereine, private Initiativen und die Stadt Hadamar zusammengeschlossen, um zu beweisen, dass der Sommer keineswegs eine „Saure-Gurken-Zeit“ ist. „Besonders freuen wir uns, dass einige neue Akteure dabei sind“, sagt Stadtrat Fritz Otto, der das Hadamarer Stadtmarketing organisiert. In dem von ihm geleiteten Marketing-Arbeitskreis aus engagierten Bürgern war die Idee für die Veranstaltungsreihe geboren worden. Otto betont, dass es nicht nur darum gehe, in der erweiterten Ferienzeit Freizeitangebote zu verwirklichen. „Der Sommer im Hadamarer Land ist auch als Möglichkeit für Vereine gedacht, sich zu präsentieren und vielleicht das eine oder andere Neumitglied zu begeistern.“
Musikalisch eröffnet das Orchester „Hadamar Stadt & Land“ die Reihe am Samstag, 11. Juni, 19.30 Uhr, mit einem Konzert unter dem Titel „Vielfalt Klarinette“ in der Schlossaula. Unterstützt wird der Musikverein dabei von der musikalischen Hochschule Mainz. Gleich am folgenden Tag geht es mit einem Konzert in der Liebfrauenkirche weiter, zu dem die Kulturvereinigung für 16.30 Uhr einlädt. Das Ensemble „Concert Royal“ präsentiert Musik aus England und Deutschland für Barockoboe und Orgel.
Zahlreiche Gartenfreunde wollen ebenfalls am Sonntag, 12. Juni, das zeigen, was sie mit viel Geduld, Fleiß und dem „grünen Daumen“ geschaffen haben. Beim „Tag der offenen Gärten“ von 14 bis 18 Uhr öffnen sie wieder ihre privaten Gartenpforten für Besucher. Gartenkunst steht auch am folgenden Wochenende im Blickpunkt. Beim Rosenfest im Rosengarten am Herzenberg können sich Besucher am Sonntag, 19. Juni, von 13 bis 17 Uhr von der Blütenpracht verzaubern lassen.
Freunde des Tennissports und solche, die es werden könnten, sind vom 22. bis zum 26. Juni auf die Plätze des Tennisclubs Hadamar am Freibad eingeladen. Dort gibt es die Spiele der Bezirksmeisterschaften zu erleben. Auch der kleinste Stadtteil beteiligt sich am „Sommer im Hadamarer Land“: Im Hof von Dirk Alberts steigt am Sonntag, 26. Juni, ab 19 Uhr das vierte Faulbacher Dorffest mit Musik und leckerer Grillkost.
Ein weiteres Liebfrauenkonzert steht am Sonntag, 3. Juli, auf dem Veranstaltungsplan. Dann starten die Stuttgarter Kammersolisten um 16.30 Uhr zu einer musikalischen Reise quer durch Europa. Außerhalb seiner eigentlichen Saison gibt der Karnevalverein Niederhadamar am Samstag, 16. Juli, den Startschuss zu einer „Närrischen Olympiade“. Die eher lustigen als athletischen Spiele mit viel Schabernack beginnen um 15 Uhr an der Sebastiansbrücke über den Elbbach. Essen und Trinken kommen dabei nicht zu kurz. Kulinarisch reizvoll wird es auch am Donnerstag, 28. Juli, wenn die Katholische Frauengemeinschaft und die Chorgemeinschaft zum Grillfest in den Ziergarten auf dem Herzenberg einladen. Neben Mitgliedern der beiden Vereine sind auch alle weiteren Gäste ab 19 Uhr willkommen.
Das Hadamarer Kirmeswochenende vom 30. Juli bis 1. August, das sich ebenfalls in den „Sommer im Hadamarer Land“ einreiht, steht in diesem Jahr unter einem ganz besonderen Zeichen. Die Spielvereinigung Hadamar hat die offizielle Feier ihres Aufstiegs in die Fußball-Hessenliga in das Festzelt auf dem Schlossplatz verlegt. „Der Anlass wird sicher noch einige zusätzliche Gäste für die Hadamarer Kirmes begeistern“, ist Stadtrat Fritz Otto überzeugt. Am Samstag ab 20 Uhr wollen die Fußballer und ihre Fans den bislang größten Triumph der Vereinsgeschichte feiern. Für den Kirmessonntag ist um 11.30 Uhr ein Frühschoppen mit musikalisch herausragendem Programm geplant, während am Montag ab 11 Uhr ein traditioneller Frühschoppen gefeiert wird.
„Den Vereinen auf der Spur“ lautet das Motto wieder am Samstag, 6. August, im Sportstätten-Areal mit Freibad, Tennisplätzen, Fischteich und Sportplatz Niederhadamar. Ab 14 Uhr feiert die DLRG ihre Badeparty mit Spaß und Spiel im und am Wasser, der Sportfischereiverein bietet Angelspiele mit Wissenswertem über Fische und Wasser, der Tennisclub Schnupperkurse für Jedermann und der SV Rot-Weiß Fußballtraining für Kinder. Musikalisch, wie er begonnen hat, endet der „Sommer im Hadamarer Land“ auch wieder. Am Samstag, 13. August, lädt der MGV „Liederblüte“ zusammen mit dem Sängerkreis Limburg zum „Tag der Frauenstimmen“ ins Dorfgemeinschaftshaus Oberweyer. Workshops, ein offenes Singen und Konzerte warten dort von 9.30 Uhr an auf die Besucher.
Beim Stadtfest am Samstag und Sonntag, 26. und 27. August, folgt im Rahmen des vielfältigen Programms auch die Auslosung der Preise. Denn der „Sommer im Hadamarer Land“ bietet nicht nur einen gemeinsamen Titel für zahlreiche Veranstaltungen, sondern auch ein Preisausschreiben. Bei jeder Veranstaltung werden kostenfrei Lose verteilt, die am Schluss in die große Lostrommel auf dem Stadtfest kommen. Dann entscheidet das Glück darüber, wer einen der vielen Preise mit nach Hause nehmen darf, die die Hadamarer Geschäftswelt zur Verfügung stellt. Ein wenig lässt sich das Glück in diesem Fall allerdings auf die Sprünge helfen: Wer bei möglichst vielen Veranstaltungen der Reihe dabei ist, kann eine größere Zahl von Losen abgeben und erhöht damit die eigene Gewinnchance.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Hadamar, Kunst und Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s