Betrunkener versucht Polizistin zu überfahren

Ein Betrunkener hat in der vergangenen Nacht in Diez versucht, eine Polizeistin zu überfahren. Sie war mit Kollegen bei einer Verkehrskontrolle eingesetzt. Um 22.45 Uhr fiel ein Fahrer auf, der wegen überhöhter Geschwindigkeit in der Rechtskurve vor der Kontrollstelle auf die Gegenfahrbahn geriet. Mit unvermindertem Tempo fuhr er auf die Beamten zu. Eine von ihnen konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Der Man in dem Wagen, ein 35-jähriger Diezer, setzte seine Fahrt fort. Er wurde kurz später an seiner Wohnanschrift angetroffen und per Atemtest ein Alkoholpegel von 1,91 Promille gemessen.

Auf der B49 in Fahrtrichtung Limburg verlor ein Fahrer in der vergangenen Nacht bei Obertiefenbach in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über seinen Sprinter und rutschte in die Mittelleitplanke. Beim Gegenlenken schleuderte der Transporter über die gesamte Fahrbahn nach rechts, prallte in die dortige Planke, wonach sich der Wagen überschlug und auf der Fahrerseite quer auf den beiden Fahrstreifen zum Liegen kam. Der 28-jährige aus Köln, der bei dem Unfall leicht verletzt wurde, stand unter Alkoholeinwirkung. Ein Test ergab einen ersten Wert von über 1,7 Promille, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet wurde. Zum Abstreuen von ausgelaufenem Dieselkraftstoff wurde die Feuerwehr Obertiefenbach hinzugezogen. Während der Bergungsarbeiten war die B 49 in Richtung Limburg zeitweise voll gesperrt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 11.600 Euro.

Ebenfalls betrunken war ein Autofahrer, der in der vergangenen Nacht um 2 Uhr in Langendernbach ein anderes Auto gerammt hat. Von der Waldstraße bog der 50-Jährige auf die Mainzer Straße und achtete dabei nicht auf einen vorfahrtberechtigten Lastwagen, der in Richtung Irmtraut unterwegs war. Der LKW prallte dem Polo in die Seite, wobei insgesamt 6500 Euro Schaden entstand. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Verursacher leicht unter Alkoholeinwirkung stand, ein erster Test ergab einen Wert von 0,35 Promille.

Bei einem Unfall auf der B 54 ist am heute um 9.30 Uhr ein Fahrer leicht verletzt worden. Eine 74-jährige Autofahrerin war von Hangenmeilingen auf die Bundesstraße eingebogen, und nahm einem aus Richtung Oberzeuzheim kommenden Auto die Vorfahrt. Dieses prallte gegen die hintere Fahrerseite des anderen Autos, wobei der Fahrer leichte Verletzungen erlitt. Auf 8000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden.

Zahlreiche Taschendiebe waren gestern offenbar in der Region am Werk. In Limburg wurde am Nachmittag wurden einer 72-jährigen Frau in der Altstadt die Geldbörse und eine Ausweismappe aus dem Rucksack gestohlen. Bemerkt hatte sie den Verlust an der Post. Als Tatverdächtig erschien ihr im Nachhinein ein Mann, der sich gegen 14 Uhr in der Fleischgasse neben ihr ein Schaufenster angeschaut hatte. Er war etwa 35 bis 40 Jahre alt, 170 cm groß mit normaler Statur und braunen Haaren. Einem 81-jährigen wurde ebenfalls zwischen 13.45 und 14.00 Uhr auf dem Weg vom Dom zum Kornmarkt das Portmonee aus dem Rucksack entwendet.
Ein 22-jähriger Mann entdeckte am Abend zu Hause, dass ihm seine Geldbörse aus der Hosentasche gestohlen worden war. Er erinnerte sich, dass er gegen 17.30 Uhr auf dem Fischmarkt von einer unbekannten Person angerempelt worden war. Möglicherweise wurde ihm das Portmonee mit Bargeld und Ausweispapieren dabei aus der Tasche gezogen.
In Bad Camberg ist kurz nach 14 Uhr einer 60-jährigen Frau in einem Schuhgeschäft in der Strackgasse wurde das Portmonee mit Bargeld sowie EC- und Kreditkarten aus ihrem Rucksack gestohlen. Beim Anruf zum Sperren der Kreditkarte erfuhr die Bestohlene, dass jemand wohl schon versucht hatte, Geld an einem Automatenabzuheben.

Auf bisher nicht bekannte Art und Weise haben sich Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag Zugang zu einer Apotheke in der Limburger Grabenstraße verschafft und aus einem Wertschrank eine schwarze Ledertasche mit wenigen hundert Euro Bargeld entwendet.

Aus der Lagerhalle eines Installationsbetriebes in der Straße Am Wörsbach in Dauborn sind in der Nacht zum Dienstag verschiedene Werkzeuge im Gesamtwert von 3500 Euro gestohlen worden. Unter anderem handelt es sich um Stemmhammer, Bohrmaschine und Akkubohrer der Marke Dewalt sowie eine Presszange des Herstellers Nussbaum.

Der relativ seltene Fall eines fahrerflüchtigen Radfahrers hat sich gestern um 18.40 Uhr in der Diezer Straße in Limburg abgespielt. Dort hielt eine 27-jährige Autofahrerin an, um nach links in eine Einfahrt abzubiegen. Dies bemerkte anscheinend der folgende Radfahrer zu spät, fuhr auf und kam zu Fall. Der Radler stand sofort auf und fuhr mit seinem Rennrad in Richtung Schiede davon. Der schlanke Mann war etwa Mitte 40, mit mittellangen, dunkelblonden Haaren. An dem VW Golf entstand 200 Euro Schaden.

Kleinere Auffahrunfälle und Polizeikontrollen können hier nachgelesen werden.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s