Zwei Waldbrände im Keim erstickt

In den zurückliegenden Jahren ist die Region trotz der trockenen Sommer von größeren Waldbränden verschont geblieben. In der vergangenen Nacht hatten wir erneut Glück: Zwei Waldbrand-Alarme erwiesen sich als nur kleine Feuer, die die Wehren schnell unter Kontrolle brachten. Gestern um 21 Uhr wurde zunächst Rauchentwicklung an der Jugendherberge Odersbach gemeldet. Nach knapp eine Stunde fand die Feuerwehr die Brandstelle. Sie lag an einer alten Deponie. Die Feuerwehren Odersbach und Weilburg löschten die Fläche von rund 250 Quadratmetern ab, wo lediglich trockenes Laub verbrannt war.
Heute früh um 8.30 Uhr wurde dann aus de Waldgebiet Mittelweg bei Dehrn ein Brand gemeldet. Es handelte sich ebenfalls um einen Schwelbrand, von dem etwa fünf Quadratmeter Kleingeäst und Tannennadeln sowie ein umliegender Baumstamm betroffen waren. Am Vorabend, kurz vor 20 Uhr, war schon einmal Rauchentwicklung aus dem Dehrner Wald gemeldet worden, ohne dass Feststellungen zu treffen waren. Offensichtlich handelte es sich bereits am Abend um die gleiche Brandstelle.

Das war etwas früh: Die Polizei hat in der vergangenen Nacht einen 14-Jährigen geschnappt, der mit einem Auto von Hünfelden nach Limburg unterwegs war. Offenbar hatte er unbemarkt die Schlüssel an sich gebracht. Die alarmierte Polizei entdeckte das Fahrzeug um 0.30 Uhr auf der B 417 und verfolgte es bei mäßiger Geschwindigkeit. In Kirberg wurde der Wagen schließlich in Verbindung mit einem zweiten Polizeifahrzeug gestoppt, ohne dass es zu einem Unfall kam.

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht auf dem Parkplatz an der Mainzer Straße in Langendernbach in der Nähe der Feuerwehr den Tankdeckel an einem weißen Lkw-Mercedes aufgebrochen und rund 120 Liter Dieselkraftstoff aus dem frisch gefüllten Tank abgezapft.

Ein bulgarisches Auto hat gestern um 18.10 Uhr in Limburg einen anderen Wagen gerammt und ist danach einfach weiter gefahren. Ein Autofahrer, der den Schiedetunnel stadteinwärts durchfahren hatte, bog an der folgenden Kreuzung nach links in Richtung Diez ab. Ein dunkles Auto, das an der Kreuzung auf dem linken der beiden geradeaus führenden Fahrstreifen gefahren war, bog ebenfalls nach links ab. Dabei zwängte der Fahrer sich zwischen den ordnungsgemäß abgebogenen Wagen und das Fahrzeug davor. Dabei streifte er mit seinem Heck den abgebogenen Wagen und verursachte an diesem einen Schaden von etwa 1000 Euro. Der jetzt gesuchte Unfallverursacher war alleine unterwegs und benutzte einen dunklen Mercedes mit bulgarischen Kennzeichen K-?- (vier Ziffern). Hinweise an die Polizei: (06431) 91400.

Wer sich für sämtliche betrunkene Autofahrer und ähnliche Vergehen interessiert, findet sie in der Langfassung des Polizeiberichts Limburg-Weilburg.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s