Flaschensammler brutal zusammengeschlagen

Von einem unbekannten Angreifer ist am Montag ein Mann auf dem Parkplatz des Weilburger Herkules-Marktes übel zusammengeschlagen worden. Soweit die Polizei bislang herausgefunden hat, wollte der 72-jähriger Mann dort um 20 Uhr an einem Altkleidercontainer in gebückter Haltung abgestellte Flaschen sortieren, als er plötzlich umgestoßen wurde. Der fremde Angreifer schlug noch mit einem Stock auf den am Boden Mann Liegenden ein und würgte ihn auch am Hals. Der so Geschlagene trug unter anderem einen Bruch des Sprunggelenks davon. Er kann den Angreifer nur vage als etwa 50 Jahre alt und mit Brille beschreiben. Möglicherweise hält sich der jetzt gesuchte Täter öfter in diesem Bereich auf und wurde auch schon an dem Container gesehen. Hinweise dazu an die Polizei: (06471) 93860.

Unter der Bahnüberführung über die Weilstraße in Weilburg endete gestern um 14.45 Uhr die Fahrt für einen Lkw mit anhänger. Das Gespann war von der Guntersau in Richtung Oberlahnbrücke unterwegs und blieb an der Bahnüberführung hängen. Das Ladungsschutzgeländer am Zugfahrzeug verkeilte sich unter der Metallbrücke. Nach knapp zwei Stunden war das Fahrzeug geborgen. An der Brücke ist nach Einschätzung der Polizei kein Schaden entstanden.Die Durchfahrtshöhe an der Brücke ist mit 3,5 Metern angegeben.

Die Polizei hat jetzt die Explosion eines Kassenautomats am Parkdeck in der Weilburger Mauerstraße aufgeklärt, die sich bereits in der Silvesternacht ereignete. Außerdem ist sie dabei jemandem auf die Schliche gekommen, der offenbar noch einige weitere Vergehen auf dem Kerbholz hat. Die Polizei verdächtigt einen 20-Jährigen aus Weilburg, der das verwendete Schwarzpulver aus verschiedenen pyrotechnischen Gegenständen entnommen und in eine Metallpatrone gefüllt hatte. Dieses Gemisch brachte er zur Explosion, ohne sich selbst zu verletzten, und richtete einen Schaden von rund 5000 Euro an. Bei der Durchsuchung der Wohnung des jungen Mannes fanden sich noch Reste von Schwarzpulver sowie Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und eine Patrone, deren Besitz nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz verboten ist.

Beamte des Rauschgiftkommissariats der Polizei kontrollierten am heute Vormittag Bahnhofsvorplatz in Limburg zwei Männer. Dabei entdeckten die Zivilfahnder ein Päckchen mit Marihuana und Haschisch auf dem Boden und einen weiteren Beutel mit Marihuana in einem Rucksack. Die illegalen Drogen konnten einem der beiden, einem 32-jährigen Mann aus Limburg, zugeordnet werden, der sich auch als Besitzer zu erkennen gab.

Das war sicher kein Taschendieb: 63 Stämme Fichtenholz gestohlen sind am Dienstag oder Mittwoch an der B 456 zwischen Weilmünster und Dietenhausen gestohlen worden, jeder etwa 5 m lang. Dieser knapp 18 Festmeter Nutzholz umfassende Stapel wurden vermutlich mit Greifer und Lkw oder Hänger aufgeladen und abtransportiert. Sägereste könnten auch von der Verwendung einer Kransäge zum Einschnitt der Langhölzer herrühren.

In Schwickershausen ist gestern kurz vor 20 Uhr in der Straße „Auf der Lück“ ein Auto in Rauch aufgegangen. Im Motorraum des älteren Wagens entwickelte sich ein Brand, der bis zum Eintreffen der Feuerwehr zum Großteil durch helfende Anwohner gelöscht werden konnte. Der Pkw war zuletzt am Nachmittag benutzt worden und Brandursache dürfte ein Defekt an der Batterie gewesen sein.

Ihrer eigenen Unachtsamkeit hat eine 47-jähriger autofahrerin aus dem Westerwaldkreis es zu verdanken, dass sie heute früh um 8 Uhr bei einem Unfall in Elz leicht verletzt wurde. Um 8 Uhr fuhr sie auf der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Pfortenstraße auf den vorausfahrenden Wagen auf, der in Höhe Lattengasse verkehrsbedingt anhalten musste. Die Sachschäden werden auf 7000 Euro geschätzt.

Ein verlorenes Lkw-Trittbrett hat gestern kurz vor 21 Uhr zu einem Unfall auf der B49 bei Offheim geführt. Ein Autofahrer, der in Richtung Weilburg unterwegs war, fuhr kurz hinter der Auffahrt Offheim über das große Eisenteil, wodurch ein Radkasten, der Unterboden und die hintere Schürze des Pkws beschädigt wurden.

Die Lang-Version des heutigen Polizeiberichts Limburg-Weilburg kann hier nachgelesen werden.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s