Lkw-Unfall blockiert komplette B49

Nachdem ich wieder aus Kassel zurück bin, kommen hier die wichtigsten Meldungen aus dem Polizeibericht von gestern und heute.

Am frühen Samstagmorgen ist ein Lkw in die Baustelle auf der B 49 zwischen Allendorf und Heckholzhausen gerast. Der 55-jährige Fahrer eines mit Aluminiumblechen beladenen Sattelzuges war um 3.40 Uhr von Gießen in Richtung Limburg unterwegs. In der Baustelle kam er wegen überhöhter Geschwindigkeit nach links vom Fahrstreifen ab und fuhr auf den provisorischen Fahrbahnteiler. Der Sattelzug blieb nach rund 30 Metern auf dem Fahrbahnteiler stehen. Der gesamte Fahrbahnteiler in einer Länge von 160 Metern stürzte um, so dass die B49 in beiden Fahrtrichtungen blockiert war. Der Sattelzug war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein spezielles Abschleppunternehmen geborgen werden. Der umgestürzte Fahrbahnteiler wurde vom THW Weilburg in mehrere Stücke geschnittenund von der Fahrbahn geräumt. Die B49 musste bis 10 Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. An dem Sattelzug und der Baustelleneinrichtung entstand Sachschaden von rund 125.000 Euro.

Gleich zwei Fälle von Autodiebstahl hat die Polizei registriert, wobei einer schon aufgeklärt wurde, bevor er zur Anzeige gekommen war. Am frühen Sonntagmorgen um 3.15 Uhr hielt die Polizei an der B49-Auffahrt bei Ahlbach ein Auto an. Dabei stellte sich heraus, dass der Wagen zuvor in Dehrn auf einem Stellplatz gestohlen worden war. Der Besitzer hatte den Diebstahl seines Wagens noch nicht bemerkt. Der Fahrer des BMW, ein 24-jähriger Mann aus Litauen, wurde festgenommen. Verschwunden blieb bislang jedoch ein anderer BMW, der in der Nacht von Freitag auf Samstag im Landweg in Staffel gestohlen wurde. Der Täter verschaffte sich Zugang zu einem vor einer Garage geparkten, ordnungsgemäß verschlossenen Auto. Wer den schwarzen BMW 530D mit dem Kennzeichen LM-WP 40 gesehen hat, sollte unter (06431) 91400 Kontakt mit der Polizei aufnehmen.

Am Vereinsheim des Dauborner Geflügelzuchtvereins wurden im verlauf der vergangenen Woche die Glasbausteine auf der Rückseite, die unmittelbar an die Dauborner Mühle grenzt, beschädigt. Auf 500 Euro wird der Schaden geschätzt. Möglicherweise stehen damit auch mehrere Fälle von Sachbeschädigung in Zusammenhang, die sich zwischen Montag und Donnerstag an einem Einkaufsmarkt in der Friedrichstraße abspielten. Dabei wurden eine Leuchtreklame des Marktes sowie Autos des Marktinhabers und einer Mitarbeiterin beschädigt. Die Sachschäden belaufen sich auf
1100 Euro

Drei leicht Verletzte und ein beträchtlicher Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls am Freitagabend zwischen Staffel und Görgershausen. Ein 71-jähriger Fahrer aus Gückingen wollte um 20 Uhr nach links in Richtung Gückingen abbiegen. Dabei übersah er ein entgegenkommendes Auto. Bei dem Unfall wurden der und die beiden Insassen des entgegenkommenden Autos leichtverletzt. Auf 60.000 Euro wird der Schaden an den komplett demolierten Autos geschätzt.

Am Samstagabend zwischen 1910 und 20.10 Uhr haben Einbrecher ein Wohnhaus in der Elzer Oranienstraße heimgesucht. Sie drangen durch ein Fenster ein und entwendeten Schmuck.

Ein betrunkener Autofahrer hat in der vergangenen Nacht an der Antoniusstraße in Lindenholzhausen einen anderen Wagen gerammt und dabei Schäden in Höhe von 10.000 Euro verursacht. Kurz nach 23.30 Uhr war der 42-Jährige in Richtung Wendelinusstraße gefahren und hatte wegen seines Alkoholpegels den am Straßenrand geparkten Wagen gerammt.

Eine regelrechte Spur der Zerstörung hat ein anderer Autofahrer in der vergangenen Nacht in Erbach hinterlassen. Kurz nach 1 Uhr befuhr er die Neugasse aus Richtung und bog nach links in die Altkönigstraße ab. In der Neugasse fuhr er zunächst gegen ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Auto. Von dort geriet er auf die linke Fahrbahnseite und schrammte rund drei Meter eine Mauer entlang. Nach dem Abbiegen stieß er gegen einen weitere geparkten wagen. Dort ließ der Fahrer seinen Toyota stehen und lief davon. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an, die Schadenshöhe wird auf 14.000 Euro geschätzt.

Wer sich für sämtliche Blechschäden interessiert, kann sowohl den gestrigen als auch den heutigen Polizeibericht Limburg-Weilburg in Langform nachlesen.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s