Geländewagen flüchtet vor der Polizei in den Wald

Am Wochenende waren offenbar alle ziemlich brav. Gestern gab es überhaupt keinen Pressebericht der Limburger Polizei, heute beschränkt er sich auf zwei Meldungen:

In Bad Camberg hat sich ein Betrunkener in der vergangenen Nacht eine recht turbulente Verfolgungsjagd mit der Polizei gelifert. Um 0.30 Uhr fiel Streifenbeamten in der Brandenburger Straße ein Geländewagen auf. Das Auto fuhr zügig in Richtung Pommernstraße. An der Einmündung in die Pommernstraße überfuhr der Wagen die Fahrbahnmarkierung und bog nach links auf die in Richtung B8, wo er in Richtung Erbach weiterfuhr. Die Polizisten hatten inzwischen festgestellt, dass der Geländewagen auch noch in Schlangenlinien unterwegs war und wollten ihn anhalten, was sie mit dem Signal „STOP Polizei“ deutlich machten. Der Verfolgte reagierte auch auf mehrfaches Lichthupen nicht und beschleunigte stattdessen. Andere Fahrer mussten wegen der Fahrweise des Betrunkenen ausweichen. Kurz vor Oberselters bog der Wagen nach rechts auf einen Feldweg in Richtung Petershof ab. Es folgten verschiedene Feld- und Waldwege in Richtung Osten. Der Geländewagen hängte dann in einem Waldgebiet die Streife ab. Beim anschließenden Auffahren auf eine Landstraße hob der Geländewagen von der Fahrbahn ab, rammte ein Verkehrsschild und überschlug sich. Dort fand die Polizei schließlich den Wagen. Am Steuer saß ein 39-jähriger Mann, der wie erwartet betrunken war. Er hatte durch den Unfall Verletzungen im Gesicht, konnte aber nach ambulanter Versorgung aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Ein Motorroller ist in der vergangenen Nacht in Staffel abhanden gekommen. Der Besitzer hatte das Zweirad unter dem Dach des „Grillstadl“ ordnungsgemäß gesichert abgestellt. Kurz vor Mitternacht muss ein Dieb das Gefährt an sich gebracht haben. Denn ein Bekannter des Eigentümers beobachtete kurz vor Mitternacht, wie ein Roller unbeleuchtet aus Richtung „Grillstadl“ kommend, an ihm vorbei fuhr, und nach rechts in Richtung „Weton“ abbog. Er erkannte das blaute Gefährt der Marke Aprilia, Typ SR50 Replica, mit orangefarbenen Frontschild und informierte sofort den Besitzer. Bei dem Täter soll es sich um einen rund 180 cm großen, ca. 30 – 40 Jahre alten, ungepflegten Mann handeln, der eine dunkle Baseballkappe trug.

In der Original-Version kann der heutige Polizeibericht Limburg-Weilburg hier nachgelesen werden.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s