Ohje, der Schnee

Innerhalb weniger Stunden registrierte die Polizei Limburg-Weilburg heute früh rund ein Dutzend Unfälle, die durch den Schneefall ausgelöst wurden. Es blieb bei zwei nur leicht verletzten Verkehrsteilnehmern und ein paar Blechschäden. Dazu waren auch ohne Unfall viele Straßen blockiert. Auf der B 49 zwischen Heckholzhausen und dem Weilburger Kreuz blieben an den Steigungsstrecken Lkws liegen und sorgten für Verkehrsbehinderungen. Der erste Unfall wurde um 06.40 Uhr auf der Strecke zwischen Heringen und Nauheim gemeldet. Dort war ein junger Autofahrer aus dem Rhein-Lahn-Kreis in einer Kurve ins Schleudern geraten und kam erst im Straßengraben zum Stillstand – Schaden: knapp 4000 Euro. Um 7.15 Uhr geriet das Auto einer Frau aus Elz auf der B 49 bei Obertiefenbach, Fahrtrichtung Weilburg, ins Schleudern, und stieß gegen Lärmschutzmauer sowie Mittelleitplanke – Schaden: 5000 Euro. Weitere Unfälle auf der B 49 folgten um 7.20, 7.25 und 7.50 Uhr. Bei Allendorf prallte ein Auto gegen die Leitplanken, in Höhe Heckholzhausen fuhr ein Pkw einem anderen auf und an der Auffahrt von Steinbach kommend traf ein Auto die Leitplanke. Auf der Gefällstrecke von Hundsangen nach Thalheim bremste eine Autofahrerin um 8.10 Uhr ab, was in der Folge zu einem Auffahrunfall mit drei Beteiligten führte. Zur gleichen Zeit kam es in Merenberg an der Kreuzung Hofwiesenstraße / Sportplatzweg zum Zusammenprall zweier Autos, weil eine Frau beim Bremsen weitergerutscht war. Gegen 8.30 Uhr wollte der Fahrer eines Busses auf der ansteigenden Ortsdurchfahrt Wirbelau in Richtung Schupbach an einem liegengebliebenen Auto vorbeifahren, rutschte dabei aber gegen den Wagen. Zur gleichen Zeit verunfallte ein Fahrer auf der Strecke von Weilmünster nach Laubuseschbach und etwa 30 Minuten später krachte
es dort erneut. Fünf Minuten später folgten noch zwei Unfälle, der erste beim Einparkversuch nahe der „Werkstadt“ in Limburg. Dort rutschte ein Wagen auf das zum Parken abgebremste Fahrzeug. Der andere Unfall ereignete sich auf der Weilstraße zwischen Freienfels und Weilburg. Dort fuhren drei Fahrzeuge hintereinander, als der mittlere ausscherte und überholen wollte. Dabei geriet der Wagen ins Schleudern, prallte gegen die Leitplanken und drehte sich um die eigene Achse. Die anderen beiden Fahrer blieben verschont und einer von ihnen versuchte den Unfallfahrer anzusprechen. Der öffnete aber nicht einmal die Seitenscheibe, sondern fuhr mit seinem beschädigten Wagen in Richtung Freienfels davon. Über das Kennzeichen war der 34-jährige Fahrer aus Weinbach schnell ermittelt. Nicht nur, dass der Mann es für die Witterungsverhältnisse zu eilig hatte; auch das Fahrzeug war nicht gerüstet, denn es waren Sommerreifen montiert. Gegen 10 Uhr rutschte in Löhnberg eine Fahrerin mit ihrem Auto auf der Straße „Unterm Bornberg“ in den Gegenverkehr und gegen ein anderes Fahrzeug. Auf der gleichen Straße ereignete sich 45 Minuten später ein weiterer Unfall. Ein 45-jähriger Autofahrer aus Löhnberg geriet an die Bordsteinkante und rutschte danach auf glatter Fahrbahn in den Gegenverkehr. Die beiden Frauen im beteiligten Wagen wurden leicht verletzt und es entstanden Sachschäden von etwa 13.000 Euro.

„Polizeilichee Ermittlungskreis geschlossen“ bilanziert die Polizei Vorkommnisse, die sich von Mittwocheband bis Donnerstagmorgen hinzogen. „Fortgesetzt idiotisches Verhalten“ würde ich es eher nennen. Los ging es um 19 Uhr: Ein Autofahrer war in Limburg auf der Holzheimer Straße stadtauswärts unterwegs, als von der untergeordneten Straße „Im großen Rohr“ ein Auto nach rechts in die Holzheimer Straße einbog und die Vorfahrt missachtete. Bei dem Zusammenprall wurde das beteiligte Auto gegen Zaun und Hecke eines Gartengrundstückes gedrückt und erheblich demoliert. Der Verursacher entfernte sich ohne anzuhalten in Richtung Zeppelinstraße. Um 19.15 Uhr wurde die Polizei in die Röntgenstraße gerufen, da dort ein betrunkener Mann randalieren würde. Die Beamten stellten fest, dass der Mann ein geparktes Pkw beschädigt hatte und auf den dazu gekommenen Autobesitzer einschlagen wollte, was ihm aber nicht gelang. Er wurde festgenommen und kontrolliert, wobei sich herausstellte, dass es sich um einen 31-jährigen Mann aus Waldbrunn handelte. Da er sich nicht beruhigen ließ, sondern auch nach den Beamten schlagen und treten wollte, musste er zur Verhinderung weiterer Straftaten in einer Gewahrsamszelle ausgenüchtert werden. Auch eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Blutentnahme konnte nur mit Gewalt durchgesetzt werden. Am Morgen wurde auf dem Parkplatz hinter einem Getränkemarkt an der Zeppelinstraße ein beschädigtes Auto gefunden. Das Fahrzeug und die Schäden passten zu der Unfallflucht in der Holzheimer Straße und Halter des Wagens ist der abendliche Randalierer.

Die Feuerwehr wurde gestern kurz vor 15 Uhr nach Lindenholzhausen gerufen. Bei Abrissarbeiten auf einem Firmengrundstück an der Rübsanger Straße hatte ein Bagger die Leitung eines außen liegenden Flüssiggastanks beschädigt. Die Feuerwehr Lindenholzhausen sicherte den Tank, so dass eine Gefährdung ausgeschlossen werden konnte. Bis zum Abschluss der Gasmessungen wurde die anliegende Straße kurzzeitig gesperrt. Der vorsorglich alarmierte Flüssiggassicherheitsdienst konnte noch auf der Anfahrt wieder abbestellt werden.

In voller Detailtiefe kann die heutige Polizeimeldung Limburg-Weilburg hier nachgelesen werden.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s