Dreister Werbeblock

Da die Zugriffszahlen mit rund 6700 Klicks wegen des Erdbebens gerade die Decke durchschlagen, nutze ich die Gelegenheit mal für eine dreiste Werbung aus: Man bekommt die Neuigkeiten aus meinem Blog mit Nachrichten aus der Gegend zwischen Westerwald und Taunus auch auf Facebook oder auf Twitter @vtaktuell. Dazu gibt es hier auf der Seite etwas weiter unten rechts auch die Möglichkeit zum E-Mail-Abo. Ich freue mich über alle Gruppenmitglieder, Follower und Abonnenten. Wer meine Arbeit unterstützen will, findet hier ein paar Möglichkeiten dazu.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Meta veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Dreister Werbeblock

  1. physiolimburg schreibt:

    …finde Deine Seite sehr interessant und werde auch deine Arbeit beobachten.

  2. Anonymous schreibt:

    Es hat keine 5min. gedauert das war hier schon der Beitrag bzgl. des Erdbebens zu sehen. Einfach nur Top

  3. vtaktuell schreibt:

    Vielen dank für die lobenden Zeilen!

  4. Weilburg Blogger schreibt:

    aktuelle Themen bringen Traffic – vorallem wenn man schnell ist 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s