Mit verbotener Waffe um sich geschlagen

Auf einer Familienfeier in Schadeck ist in der vergangenen Nacht ein junger Mann ausgerastet und hat mit einem verbotenem Teleskopschlagstock um sich geschlagen. Während der Feier kam es am Samstag kurz nach 23 Uhr in der Mittelstrasse zu einem Streit zwischen einer jungen Frau und ihrem Ex-Freund. Als die Frau die Feier verlassen wollte, schlug der Mann mit dem Schlagstock auf ihr Auto ein und zertrümmerte mehrere Scheiben. Dabei äußerte er Beleidigungen und Drohungen, die sich auch während der Anzeigenaufnahme per SMS fortsetzten. Gegen den jungen Mann wird jetzt wegen Verstoß gegen das Waffengesetz, Sachbeschädigung, Beleidigung und Bedrohung ermittelt.

Auch zahlreiche Einbrüche wurden am Samstag registriert. In Niederbrechen hebelten Einbrecher zwischen 15 und 20.30 Uhr in der Ahornstraße ein Küchenfenster auf der Rückseite eines Einfamilienhauses auf. Sämtliche Räume wurden durchwühlt. Es wurde Schmuck im Wert von rund 500 Euro entwendet. Zwischen 16.30 und 22.30 Uhr gab es auch in Lindenholzhausen in der Anna-Roos-Straße ungebetenen Besuch. Die Einbrecher hebelten die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und stahlen Schmuck sowie Sparbücher. Zwiwschen 18 Uhr und 1.30 Uhr am Sonntagmorgen waren Einbrecher auch in der Limburger Straße in Ennerich am Werk. Sie drangen auf bislang unbekannte Weise in das Wohnhaus ein und entwendeten Schmuck, Bargeld und einen Fernseher im Wert rund 11.000 Euro. Bei einem Einbruchsversuch blieb es zwischen 16 und 18.45 Uhr in der Limburger Straße in Dietkirchen. Dort hielt die Eingangstür eines Einfamilienhauses Aufbruchsversuchen stand. Hinweise an die Polizei: 06431/91400.

Entweder am Freitagabend oder am Samstagmorgen waren Einbrecher auch in der ehemaligen Grundschule in Villmar „zu Besuch“. In dem Gebäude, das derzeit renoviert wird, brachen sie mehrere Bautüren auf und entwendeten Baumaterial sowie Werkzeug.

Vollständig kann der heutige Polizeibericht Limburg-Weilburg hier nachgelesen werden.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s