Wüster Radfahrer, betrunkener Unfallflüchtiger

Oft sind es ja Autofahrer, die im Straßenverkehr durch rücksichtsloses Verhalten auffallen. Am Samstag kurz nach 14 Uhr betätigte sich in Laubuseschbach aber ein Rennradfahrer als „Pistensau“. Der 32-Jährige aus Selters raste die stark abschüssige Laubusstraße aus Richtung Wolfenhausen kommend in Richtung Ortmitte hinunter. In der Kurve kurz vor der Einmündung des Eschbacher Wegs wollte eine 76-jährige Frau die Fahrbahn überqueren. Der Radfahrer funvermittelt so dicht an ihr vorbei, dass sie sich erschrak und zu Boden fiel. Dabei verletzte sie sich an der Schulter. Der Radfahrer fuhr weiter, ohne sich um die Dame zu kümmern. Kurze Zeit später kam ihm in der Laubusstraße ein Auto entgegen, das in die Bachstraße nach links abbiegen wollte. Der Autofahrer übersah den auch dort zu schnell ankommenden Rennradfahrer, der schließlich dem Fahrzeug in die Seite prallte, zu Fall kam und sich verletzte.

Ein Betrunkener hat in der vergangenen Nach kurz hintereinander in Niederhadamar und Elz Unfälle verursacht. Kurz vor Mitternacht war einer Funkstreife der Polizei auf der Straße zwischen Niederhadamar und Elz ein entgegenkommende Auto aufgefallen, das offensichtlich gerade einen Unfall hinter sich hatte. Die Polizisten wendeten und verfolgten den Wagen in Richtug Elz. Noch bevor die Funkstreife das Auto anhalten konnte, war der Fahrer, ein 57-jähriger Mann aus Limburg, am Übergang der Hadamarer Straße in die Rathausstraße von der Fahrbahn abgekommen und hatte drei Absperrpfosten und einen Baum beschädigt. Er selbst wurde leicht verletzt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er unmittelbar zuvor einen Unfall in Niederhadamar verursacht hatte, als er in der Mainzer Landstraße gegen ein geparktes Auto gestoßen war und sich anschließend davon gemacht hatte. Da der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Gesamtschaden der beiden Unfälle wird auf 13.000 Euro geschätzt.

Leichte Verletzungen hat ein Autofahrer gestern um 12 Uhr bei einem Unfall in Niederbrechen davongetragen. Der 63-Jährige war mit seinem Auto auf der Neuen Straße unterwegs und übersah an der Kreuzung mit der Marktstraße einen von rechts kommenden und damit vorfahrtsberechtigten Wagen. Der folgende Zusammenstoß verursachte einen Sachschaden von 5000 Euro.

Ein aufmerksamer Zeuge hat dazu beigetragen, dass die Polizei einen betrunkenen Unfallflüchtigen geschnappt hat. Der 40-jährige Fahrer war gestern um 19.30 Uhr vom Waldernbacher Kreuz kommend nach Lahr hineingefahren und rammte ein am Straßenrand geparktes Auto. Durch die Zeugenaussage konnte die Polizei den Fahrer schnell ausfindig machen und stellte dabei fest, dass er betrunken war. Den Schaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro.

Zu einem Auffahrunfall mit einem geschätzten Sachschaden von 12.000 Euro kam es gestern kurz vor 15 Uhr, als ein 18-jähriger Fahrer die Frankfurter Straße in Bad Camberg aus Richtung Würges befuhr und zu spät bemerkte, dass zwei Autos vor ihm verkehrsbedingt anhalten mussten. Das Auto schob durch den Zusammenstoß die beiden haltenden Wagen aufeinander.

Die tief stehende Sonne war der Grund für einen Auffahrunfall gestern um 12 Uhr zwischen Aumenau und Villmar. Ein Auto mit Viehanhänger hatte am rechten Fahrbahnrand angehalten. Derfolgende Autofahrer sah dies wegen der Sonne nicht und fuhr auf das gespann auf. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 4500 Euro.

Zwei Wohnungseinbrüche hat die Polizei in den vergangenen Tagen registriert. In der Vogelsbergstraße in Limburg drangen Unbekannte zwischen 19 Uhr gestern Abend und 3 Uhr heute früh Einbruch in Wohnung über eine Balkon in eine Wohnung ein. In Merenberg wurde gestern zwischen 12.30 Uhr bis 20.50 Uhr aus einem Wohnhaus in der Albert-Wagner-Straße Schmuck gestohlen.

Hier gibt es den heutigen Polizeibericht Limburg-Weilburg in der Lang-Version.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s