Auto in Garage verbrannt


Flattr this
Neben dem bereits gemeldeten Schuppenbrand in Oberzeuzheim hat die Polizei gestern noch drei weitere Brände im Landkreis Limburg-Weilburg registriert.

Auf 100.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der gestern beim Brand einer Garage in Weilburg entstand. Um 18 Uhr war die Feuerwehr in die Obere Reuschenbach gerufen worden. Ein Anwohner hatte Rauch aus dem Fenster einer benachbarten Garage dringen sehen. Die Feuerwehr konnte zwar verhindern, dass sich die Flammen auf das gesamte Einfamilienhaus ausdehnten, aber die Garage selbst und das darin geparkte Auto waren verloren. Während der Löscharbeiten gab es kleinere Explosionen, vermutlich durch Gasflaschen oder Spraydosen. Zur Brandursache wird noch ermittelt.

Wenige Minuten zuvor hatte es bereits im Wiesengrund in Seelbach gebrannt. Der Schwelbrand in einer Gastherme wurde aber frühzeitig bemerkt, so dass die Feuerwehr ihn schnell unter Kontrolle bekam und den Rauch aus dem Haus absaugen konnte. Auf 5000 Euro wird der Schaden geschätzt.

Feuer zum Dritten: Ein Müllcontainer an der Bad Camberger Taunusschule ist gestern um 10.30 Uhr ausgebrannt. Dabei wurde auch die Wand eines angrenzenden Container-Klassenraums beschädigt, so dass sich der Gesamtschaden auf 2000 Euro belaufen dürfte.

Eine erheblich betrunkene und gewalttätige Frau musste die Polizei in der vergangenen Nacht in Weilmünster abholen und in die Ausnüchterungszelle bringen. Die 44-Jährige war auf der Feier zum 16. Geburtstag ihrer Tochter ausfallend geworden, hatte ihre Tochter geschlagen und war auch andere Gäste aggressiv angegangen. Um 2 Uhr wussten sich die Besucher nicht mehr anders zu helfen und riefen die Polizisten, deren Schlichtungsbemühungen ebenfalls erfolglos blieben. Also nahmen sie die Frau mit und leiteten von Amts wegen ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Eine ganze Reihe von Parkplatz-Unfällen mit Unfallflucht hat die Polizei registriert, wie sich in der Langfassung des Polizeiberichts Limburg-Weilburg nachlesen lässt. Immerhin in einem Fall wurde der Täter recht zügig geschnappt: Gestern um 16.30 Uhr hatte ein Autofahrer auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Mainzer Landstraße in Niederhadamar beim Wenden ein geparktes Auto gestreift. Der Fahrer stieg aus und unterhielt sich kurz mit den Nutzern des geparkten Wagens, fuhr dann aber davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei traf den 60-jährigen am Abend zu Hause. Er war offenbar betrunken. Eein erster Test ergab 1,29 Promille. Weil er angab, erst nach dem Unfall getrunken zu haben, wurden zwei Blutentnahmen angeordnet und sein Führerschein sicher gestellt.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s