Verfolgungsjagd auf Unfallgegner

Nach einer Verfolgungsfahrt hat die Polizei gestern in Hadamar einen betrunkenern Autofahrer gestellt. Kurz nach 21 Uhr waren in der langgestreckten Kurve zwischen Ober- und Niederweyer die Außenspiegel zweier Autos gegeneinander gekracht. Der Fahrer, der angeblich auf die andere Fahrbahnseite geraten war, setzte seine Fahrt jedoch in Richtung Hadamar fort. Sein Unfallgegner wendete sein Auto und nahm die Verfolgung auf. Kurz vor Faulbach stoppten beide Autos und die Männer unterhielten sich. Der Verfolger merkte, dass der andere Fahrer, ein 55-jähriger Mann, betrunken war. Darauf verständigte er per Handy die Polizei. Während des Anrufs fuhr der Unfallgegner davon. Der andere Fahrer setzte die Verfolgung fort und beobachtete schließlich, wie sein Kontrahent in Hadamar in einem Haus verschwand. Kurz darauf erschien die Polizei, die eine Alkoholprobe bei dem 55-Jährigen vornahm. Nach dem vorläufigen Ergebnis von zwei Promille waren eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins fällig.

Relativ wenig ist klar bei einer Prügelei in Frickhofen, nach der gestern Abend ein 21-Jähriger in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Um 20.45 Uhr war er mit einem drei Jahre älteren bekannten auf der Hauptstraße unterwegs. Dort kam es zur Begegnung mit einem 38-Jährigen, der angeblich in der Begleitung eines weiteren Mannes und zweier Frauen war. Aus bislang nicht bekannten Gründen soll der ältere auf die beiden jüngeren Männer eingeschlagen haben. Die Polizei versucht derzeit noch, genauere Details zu ermitteln.

Ein Hausbewohner in der Vogelsbergstraße in Limburg hat gestern um 20.30 Uhr einen einbrecher in die flucht geschlagen. Der Mann hatte verdächtige Geräusche bemerkt und entdeckte einen Mann, der die Scheibe des Schlafzimmerfensters eingeschlagen hatte und gerade den Fenstergriff betätigen wollte. Als der Einbrecher, vermutlich ein nicht besonders großer Jugendlicher in dunkler Kleidung, den Bewohner bemerkte, sprang er vom Balkon und flüchtete in Richtung der Wohnblöcke Friedrich-Ebert-Straße. Zeugen, die ihn beobachtet haben, sollten unter 06431/91400 Kontakt zur Polizei aufnehmen.

Glühende Asche war der Auslöser für einen Brand, der gestern um 16.30 Uhr in Drommershausen 20.000 Euro Schaden verursachte. Die Asche hatte über Nacht in einem Blecheimer im Freien gestanden, war aber offenbar nicht ausreichend abgekühlt. Als sie am nächsten Morgen in die Mülltonne gefüllt wurde, entwickelte sich ein Brand in dem Abfallbehälter, der schließlich auf ein daneben stehendes abgemeldetes Auto übergriff.

Vier Starkstromkabel, die in Elz an die Eisbahn auf dem Rathausplatz angeschlossen waren, sind in der vergangenen Nacht gestohlen worden.

Auf der Landstraße zwischen Heinzenberg und Wolfenhausen hat ein Autofahrer gestern kurz vor 18 Uhr einer anderen Fahrerin die Vorfahrt genommen. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde die 57-jährige Fahrerin so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus eingelifert werden musste.

Hier gibt es den kompletten heutigen Polizeibericht limburg-Weilburg.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s