Glücklose Einbrecher, geblendete Autofahrer

Drei Mal haben Einbrecher am Wochenende zumindest versucht, Getränkemärkte zu plündern. Lediglich in der Ste.-Foy-Straße in Limburg kamen die täter zum Ziel und ließen aus dem Laden eine Schublade voller Zigarettenpackungen mitgehen. In Niederhadamar und in Frickhofen wurden lediglich die Türen der Getränkemärkte beschädigt, ohne dass die täter hinein gelangten. In Frickhofen wurde allerdings ein in der Nähe geparkter Linienbus aufgebrochen und der Zündschlüssel daraus entwendet. Erfolglos blieben Einbrecher auf im Niedertiefenbacher Weg in Dehrn. Dort hebelten sie an der rückwärtigen Tür eines Hauses, bekamen sie jedoch nicht auf.

Zwei Verletzte gab es heute morgen auf der B456 bei Bermbach. Kurz vor 9 Uhr hielt der Fahrer eines Lieferwagens kurz hinter dem Tierpark-Kreisel mit eingeschaltetem Warnblinker am Straßenrand an, weil er zu sehr von der aufgehenden Sonne geblendet wurde. Der nachfolgende Fahrer bremste ebenfalls ab, aber eine hinter ihm kommende Fahrerin schaffte dies nicht mehr. Sie fuhr auf den mittleren Wagen auf. Sie selbst sowie der andere Fahrer erlitten leichte Verletzungen. die Autos besitzen jetzt nur noch Schrottwert. Laut Zeugenaussagen hatte die Frau nur zwei kleine „Gucklöcher“ in das Eis auf ihrer Windschutzscheibe gekratzt.

Leichte Verletzungen trugen auch zwei Fahrgäste eines Busses heute früh um 8 Uhr in Limburg davon. Um 8 Uhr fuhr der Bus auf der Wiesbadener straße stadtauswärts. Ein Auto bog von einer Seitenstraße nach links auf die Wiesbadener Straße ein und nahm dem Bus die Vorfahrt. Dessen Fahrer musste abrupt bremsen, wodurch die beiden Fahrgäste verletzt wurden.

Zwei Raser müssen jetzt mindestens einen Monat auf ihre Führerscheine verzichten. Dazu gibt es 240 Euro Bußgeld und jeweils vier Punkte in Flensburg. Auffällig wurden die Autofahrer heute um die Mittagszeit auf der B49 bei Ahlbach, wo sie mit 160 und 159 Stundenkilometer statt des erlaubten Tempo 100 hindurchschossen. Von den 773 vorbeifahrenden Autos waren insgesamt genau 40 zu schnell.

In voller Detailtiefe gibt es den heutigen Polizeibericht Limburg-Weilburg hier.

Advertisements

Über vtaktuell

Noch handelt es sich hier um ein Experiment. Dieses Blog soll meine journalistische Arbeit begleiten, in erster Linie mein Wirken auf lokaler Ebene in Westerwald, Taunus und dazwischen. Hier sollen Texte ihren Platz finden, die in anderen Print- und Onlineformaten nicht unterzubringen sind, ebenso ergänzendes Meinungs- und Hintergrund-Material zu meiner sonst eher nachrichtlichen Arbeit. Ich bin auch auf Facebook und bei Twitter vertreten, jeweils unter der Bezeichnung "vtaktuell".
Dieser Beitrag wurde unter Blaulicht, Limburg-Weilburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s