This is the end, my friend

Liebe Leser von vtaktuell,

nach fast einam Jahr auf dieser Adresse ist vtaktuell umgezogen. Ab sofort wird es an dieser Stelle hier keine Updates mehr geben oder zumindest nur noch im Notfall, falls es auf meiner neuen Blogseite technische Probleme geben sollte.

vtaktuell ist ab sofort unter http://www.vtaktuell.net zu finden. Ich freue mich über jeden Besucher, der von hier den Weg dorthin einschlägt.

Vielen Dank!

Volker Thies

Veröffentlicht unter Meta | 5 Kommentare

Drei Einbrecher geschnappt, 82-Jährige vertreibt Dieb

Die Polizei hat am Sonntagabend in Elz drei mutmaßliche Einbrecher geschnappt, bei denen es sich, wenn sie es denn waren, offenbar um keine allzu professionellen Täter handelte. Um 22 Uhr hatten Anwohner in der Walderdorffstraße mehrere Personen auf der rückwärtigen Terrasse eines Einfamilienhauses beobachtet, die offenbar die Tür aufzuhebeln versuchten. Als die jungen Männer sich entdeckt fühlten, flüchteten sie zu Fuß. Die alarmierte Polizei entdeckt am Ortseingang von Elz drei Jugendliche, die angesichts der Beamten die flucht ergriffen. Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 17 Jahren wurden festgenommen, dem dritten, einem ebenfalls 14-Jährigen gelang zunächst die Flucht, er wurde allerdings später ermittelt. Die drei Jugendlichen bestritten jegliche Beteiligung an dem versuchten Einbruch. Hinweise an die Polizei: (06431) 91400.

Ein unbekannter Mann hat am Samstag um 12 Uhr in der Limburger Kirchgasse versucht, einer Rentnerin das Portmonee zu stehlen. Die 82-jährige Frau war mit ihrem Rolllator vor der Haustür von dem Unbekannten angesprochen worden, wobei er die in der Ablage der Gehhilfe abgelegte Geldbörse an sich nahm. Nachdem die Bestohlene laut die Rückgabe forderte, gab er das Portmonee zurück und flüchtete. Der Täter war etwa 60 bis 65 Jahre alt, 170 cm groß und trug eine graue Regenjacke oder einen Blouson.

Beim Einbiegen von der Kreisstraße aus Richtung Bermbach nach links auf die Landstraße in Richtung der B 456 übersah gestern kurz nach 12 Uhr ein 18-jähriger Autofahrer einen von dort herannahenden Wagen. Es kam zum Zusammenstoß, wobei ein Auto in das angrenzende Feld geschleudert wurde. Der Verursacher, der erst seit fünf Monaten den Führerschein hat, wurde ebenso wie der 25-jährige Fahrer und der 82-jährige Beifahrer in dem anderen Wagen verletzt. Alle drei wurden zur ambulanten Behandlung ins Weilburger Krankenhaus gebracht. Den Schaden an den Autos schätzt die Polizei auf 13.000 Euro.

Ungekürzt kann der Polizeibericht Limburg-Weilburg hier nachgelesen werden.

Veröffentlicht unter Blaulicht, Limburg-Weilburg | Kommentar hinterlassen

Auf der Suche nach dem „Spammer“

Fotoblog-Kollege Vodan ist einer Sache auf der Spur, die mir auch schon aufgefallen ist, aber zugegebenermaßen bisher keine ausreichend hohe Wahrnehmungsschwelle erreicht hat. Er sucht nach dem Graffiti-Maler, der in Limburg und Umgebung seine Stencils unter dem Markennamen „Spam“ zurücklässt. Auf Vodans Blog finden sich einige Fotobeispiele und ein Kontaktwunsch. Vielleicht liest der „Spammer“ ja hier mit oder jemand kennt ihn. Ich finde die Geschichte auch interessant und würde eventuell und natürlich vollkommen anonymisiert darüber schreiben. Aber natürlich lasse ich Vodan den Vortritt. Es ist ja schließlich seine Idee.

Veröffentlicht unter Kunst und Kultur, Limburg-Weilburg, Netzigkeiten | Kommentar hinterlassen

Vier Verletzte und ein flüchtender Unfallfahrer

Mit leichten Verletzungen sind gestern nach einem Unfall in Laubuseschbach eine 58-jährige Autofahrerin und ihre beiden Enkel ins Krankenhaus gebracht worden. Kurz vor 14 Uhr hatte die Frau in einer Kurve auf einer Steigungsstrecke der Laubusstraße die Kontrolle über ihr Auto verloren und war gegen einen Laternenmast geprallt. Die Fahrerin und ihre beiden Enkel im Alter von 7 und 13 Jahren wurden mir leichten Verletzungen ins Limburger Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 7400 Euro.

Ebenfalls gestern Nachmittag, kurz nach 16 Uhr, geriet auf der Kreisstraße zwischen Lahr und Heckholzhausen eine 22-jährige Autofahrerin mit ihrem Kleinwagen auf die unbefestigte Bankette, lenkte gegen und prallte auf der linken Straßenseite gegen die Böschung. Dabei erlitt die junge Frau leichte Verletzungen. Schaden am Auto: 2500 Euro.

An der Kreuzung am ICE-Bahnhof in Limburg kam es in der vergangenen Nacht kurz nach Mitternacht zu einem Unfall, wonach sich der Verursacher zu Fuß aus dem Staub machte. Ein 31-Jähriger Autofahrer kam von der Autobahn und wollte geradeaus die B8 überqueren. Ein anderer Fahrer, der in Richtung Lindenholzhausen unterwegs war, achtete vermutlich nicht auf seine rote Ampel und stieß mit dem Wagen des 31-Jährigen zusammen. Dabei wurde der Geländewagen des Verursachers in das angrenzende Feld geschleudert. Der Fahrer stieg aus, schloss seinen Wagen ab und entfernte sich zu Fuß. Die Polizei fahndet derzeit nach ihm.

Im Lauf des vergangenen Wochenendes sind Unbekannte in den Jugendraum in der Pfingstbornstraße in Mengerskirchen eingebrochen. Ein rückwärtiges Kellerfenster wurde aufgedrückt und aus den Räumen ein Kasten Colabiermix, fünf bis sechs Kisten Leergut sowie aus der Getränkekasse etwas Bargeld entwendet.

In der Kirchstraße in Eisenbach wurden in der Nacht zum Samstag an einem silberfarbenen Opel Rekord die beiden rechten Räder platt gestochen.

Aus einem unverschlossenem Gartenhaus im Nassauischen Ring in Elz wurde in der Nacht zum Samstag ein schwarz-weißes Mountainbike der Marke Lakes gestohlen. Das Jugendrad war vom Typ ein Tracer210.

In der Industriestraße in Löhnberg hat jemand in der vergangenen Nacht zwischen 21.30 und 22.15 Uhr einen gelb-orangefarbenen Motorroller der Marke Motowell Magnet „mitgehen lassen“. Der Nutzer hatte das Gefährt mit dem Versicherungskennzeichen 390RFF mit dem Lenkerschloss gesichert im Hof eines Hauses abgestellt.

An der Baustelle der B49 bei Allendorf haben Unbekannte am Wochenende wieder einmal aus drei Baumaschinen rund 500 Liter Diesel abgezapft.

Sämtliche kleineren vorkommnisse können in der Langfassung des Polizeiberichts Limburg-Weilburg nachgelesen werden.

Veröffentlicht unter Blaulicht, Limburg-Weilburg | Kommentar hinterlassen

Fliehender Dieb schlägt Passanten

Einen Schlag auf die Nase hat ein Mann abbekommen, der gestern Vormittag auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums „Kaufland“ in Limburg einen Dieb aufhalten wollte. Kurz vor 11 Uhr hatte der Dieb eine Umhängetasche aus einem unverschlossenen Auto genommen. Die Besitzerin beobachtete das und rief um Hilfe. Ein Passant hielt den Täter fest, bekam jedoch von diesem einen Ellenbogencheck auf die Nase. Der Täter flüchtete entlang des Lahnuferweges in Richtung alte Lahnbrücke. Da er von weiteren Zeugen verfolgt wurde, ließ er während der Flucht die Tasche fallen. Er wird wie folgt beschrieben: 185cm groß, schlank, sportliche Gestalt, graue Haare. Bekleidet war der Mann mit einer blauen Jeansjacke und einem grauen Hemd. Hinweise an die Polizei: 06431/91400

Ebenfalls ist in der vergangenen Nacht eine junge Frau ihn der Disco „Musikpark“ in Staffel ins gesicht Geschlagen worden. Um 1 Uhr wurde die 25-Jährige von einer unbekannten männlichen Person grundlos auf die Unterlippe geschlagen. Der Mann soll klein und dick gewesen sein. Ein 25-jähriger, stark alkoholisierter Begleiter der Geschädigten randalierte nach dem Vorfall und griff die Security-Kräfte an. Er musste zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Gegen ihn wird gesondert ermittelt.

Mit leichten Verletzungen kamen gestern Abend zwei Autofahrer bei einem Unfall bei Schupbach davon. Kurz vor 21 Uhr wollte ein 19-Jähriger aus Beselich von der Landstraße aus Richtung Schupbach nach links in Richtung Gaudernbach abbiegen. Dabei übersah er einen aus Gaudernbach kommenden, vorfahrtsberechtigten 48-Jährigen aus Schupbach. Neben den Verletzungen der beiden Fahrer hatte der folgende Zusammenstoß schätzungsweise 18.000 Euro Schaden zur Folge.

Gestern Nachmittag oder am frühen Abend ist bei Malmeneich in einem Waldstück seitlich der B8 ein abgestellter blaugrüner KTM-Motorroller mit dem Versicherungskennzeichen 512-RJG gestohlen worden

Zwischen 1.30 und 6.50 Uhr in der vergangenen Nacht ist ein Auto bei Dorchheim aus Richtung Hangenmeilingen kommend von der Straße gerutscht und hat einen Leitpfosten und das Hinweisschild der Rettungswache umgefahren. Der Fahrer machte sich danach davon und wird nun von der Polizei gesucht.

Wer an der Langfassung des heutigen Polizeiberichts Limburg-Weilburg interessiert ist, findet sie hier.

Veröffentlicht unter Blaulicht, Limburg-Weilburg | Kommentar hinterlassen

Scheune in Kirberg abgebrannt: 250.000 Euro Schaden

Ein Feuer hat gestern in Kirberg eine Scheune mit zahlreichen landwirtschaftlichen Geräten vernichtet. Um 15.30 Uhr war ein Angestellter auf dem Birkenhof mit dem Umlagern der Rundballen beschäftigt, als er plötzlich Feuer an einem davon bemerkte. Der Mann versuchte noch, den Brand mit einem Feuerlöscher einzudämmen, musste jedoch bald aufgeben. Auch die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass die Scheue total niederbrannte. Neben dem Gebäude und den rund hundert Ballen wurden noch ein Mähdrescher, ein Traktor, weiter landwirtschaftliche Geräte und die Photovoltaikanlage auf dem Dach vernichtet. Allerdings konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden. die Polizei geht von Selbstentzündung des Heus aus und schätzt den Schaden auf 250.000 Euro.

Auf dem Kirmesplatz in Mengerskirchen hat in der vergangenen Nacht kurz vor 1.30 Uhr ein 17-Jähriger aus Waldbrunn einen Faustschlag ins Gesicht abbekommen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wer Hinweise auf den täter geben kann, sollte unter 06431/91400 Kontakt zur Polizei aufnehmen.

An mehreren Orten in der Region haben Vandalen ihre schlechte Laune an Gegenständen ausgelassen. Im Verlauf des Freitags wurde in Langendernbach im Hauser Weg, an einem Schaukasten der Feuerwehr die Scheiben eingeschlagen. Gestern wurden um 18.30 Uhr in der Beringstraße in Limburg an vier Autos sämtliche Reifen zerstochen. In Niederhadamar beobachtete gestern um 19 Uhr eine Anwohnerin, wie in der Mainzer Landstraße zwei Männer die Scheiben an einem Buswartehäuschen einschlugen. Bei den Tätern handelt es sich um zwei Bewohner von Hadamarer Stadtteilen. Sie waren 27 und 33 Jahre alt und erheblich betrunken. Die Polizei schnappte sie noch am Tatort und nahm sie zur Ausnüchterung mit.
untergebracht.

Deutlich über das übliche Maß hinaus war ein Autofahrer betrunken, den die Polizei in der vergangenen Nacht um 0.20 Uhr in Limburg aus dem Verkehr gezogen hat. Zunächst fuhr ein Audi mit bulgarischem Kennzeichen mit hoher Geschwindigkeit an einem Streifenwagen vorbei. Der Fahrer bog dann in die Ste.-Foy-Straße ein und parkte fast noch im Kreuzungsbereich der Straße „Am Zehntenstein“. Nachdem die Polizisten ihn zur Rede gestellt hatten, gelang es dem Fahrer nur unter großen Schwierigkeiten, aus dem Auto zu steigen. Zum pusten in den Alkohol-Schnelltester war er überhaupt nicht in der Lage, so dass er zur Blutentnahme mit auf die Polizeiwache kommen musste.

Ebenfalls Alkohol war heute am frühen Morgen bei einem Unfall in Frickhofen im Spiel. Dort war in der Bahnhofstraße ein Rollerfahrer gestürzt, wohl wegen seiner Trunkenheit und zu hohen Tempos. Dabei rutschte er noch gegen ein entgegenkommendes Auto, was ihm leichte Verletzungen einbrachte.

In der vergangenen Nacht wurde in Hadamar am Elbbachufer ein Auto aufgebrochen. Durch die eingeschlagene Fensterscheibe an der Beifahrerseite gelangte der Autoknacker in den Wagen, wo er das CD-Radio sowie die gesamte Lüftungsanlage ausbaute.

Der vollständige Polizeibericht Limburg-Weilburg kann auch heute wieder hier nachgelesen werden.

Veröffentlicht unter Blaulicht, Limburg-Weilburg | Kommentar hinterlassen

Gewalttäter gehen auf Partnerinnen los

3. Bedrohung mit Vorschlaghammer
In zwei Fällen musste die Polizei gestern Männer bändigen, die auf ihre Partnerinnen losgegangen waren. Kurz nach 15 Uhr hatte ein 27-jähriger Mann in einem Runkeler Ortsteil seine 21-jährige Lebensgefährtin geschlagen und sogar mit einem Vorschlaghammer bedroht. Die in die gemeinsame Wohnung gerufene Polizei nahm den polizeibekannten Mann fest und ordnete seine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an.
Um 16.45 Uhr wurde in Mengerskirchen ein 39-Jähriger festgenommen, nachdem er in der gemeinsamen Wohnung seine Ehefrau durch Tritte und Schläge verletzt hatte. Der alkoholisierte Mann wurde zur Ausnüchterung in den Polizeigewahrsam eingeliefert. Bei seiner Entlassung am Freitagmorgen erhielt er das Verbot, in den nächsten 14 Tagen die gemeinsame Wohnung zu betreten oder Kontakt zu seiner Frau aufzunehmen.

In den vergangenen Tagen sind in Bad Camberg mehrere Senioren von einer unbekannten Frau angerufen worden. Mit den Worten „Rate mal, wer hier spricht“ oder ähnlichen Formulierungen gab sie sich als Enkelin, Nichte oder sonstige Verwandte oder Bekannte aus. Der Grund ihres Anrufes sei ein finanzieller Engpass beim Kauf einer Wohnung und bat die Angerufenen um Bargeld. Zumindest die Senioren, die sich in den vergangenen Tagen bei den Mitarbeitern der Stadtseniorenpflege gemeldet hatten, durchschauten den Trick rechtzeitig und waren nicht auf die Betrügerin hereingefallen.

Im Schiedetunnel in Limburg sind gestern kurz vor 12 Uhr bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen zwei Insassen leicht verletzt worden. Ein 41-jähriger Mann musste verkehrsbedingt seinen Wagen anhalten. Zwei hinter ihm Fahrende, ein 58-jähriger und eine 51-jährige Frau, reagierten zu spät und fuhren auf. Die Beifahrerin (57) in dem vordersten Wagen und der Fahrer des zweiten Autos wurden leicht verletzt. Insgesamt entstand 7800 Euro Sachschaden.

Auf der Landstraße zwischen Niederbrechen und Runkel verlor gestern um 17.20 Uhr eine 21-jährige Frau die Kontrolle über ihren Wagen, kam von der Straße ab und überschlug sich im angrenzenden Feld. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. An dem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden – 4.000 Euro.

Die komplette Polizeimeldung Limburg-Weilburg kann hier nachgelesen werden.

Veröffentlicht unter Blaulicht, Limburg-Weilburg | Kommentar hinterlassen